Orgelbauwerkstatt Reil

Orgelbauer

Johann Reil, der Gründer der Orgelbauwerkstatt Reil, wurde am 6. April 1907 in München geboren. Zunächst erhielt er eine Lehre bei den Firmen Moser en Nenninger in München. In den Jahren 1928 und 1929 war er in Augsburg (bei Mühlbauer) und in Basel (bei Zimmermann und Schäfer) angestellt. Im Jahre 1929 ging er in die Niederlande für die Firma Zimmermann und Schäfer, um in Amsterdam eine Kino-Orgel im Tuschinski Theater aufzubauen. Er beschloss sich in den Niederlanden niederzulassen. In der Periode 1929-1934 arbeitete er für mehrere niederländische Orgelbaufirmen: Valckx en Van Kouteren, Flentrop und De Koff. November 1934 gründete er in der Schoutenstrasse 129 in Rotterdam eine eigene Werkstatt mit dem Namen 'Eerste Nederlandsche Orgelonderdeelen Fabriek' (erste niederländische Orgelteile-Fabrik). Im Jahre 1937 zog er um nach Heerde. Anfangs lieferte er Orgelteile an andere Orgelbaufirmen (er stellte u.a. Windladen, Holzpfeifen und Pedalharmonien her). Seinen ersten Auftrag erhielt er 1936: Umbau der Orgel der 'Hervormde' Kirche in Lichtenvoorde. 1938 wurde die erste neue Orgel gebaut (für die Reformierte Kirche in IJmuiden-Oost). Johann Reil's Anliegen war es, wieder mechanische Spiel- und Registertrakturen anzufertigen. Seine erste mechanische Orgel baute er 1948 für die Reformierte Kirche in Arnemuiden. Unerwartet verschied er am 5. Mai 1960.

Seine beiden Söhne Han und Albert (damals erst 20 und 17 Jahre alt) führten zusammen mit ihrer Mutter und den Mitarbeitern die Werkstatt weiter.

Seit 2001 (nach dem Verschieden von Albert Reil) leitet Hans Reil zusammen mit seinem Vater Han Reil die Firma, dabei den gleichen Ideen folgend um ein Ergebnis zu erzielen das Musiker anregt um Musik zu machen. Hans Reil erhielt seine Lehre bereits als junger Mann. Er hat sein Studium als Diplomingenieur vollendet an der Technische Universität Enschede im Jahre 1992. Bis 2001 hat er sich spezialisiert in der Intonation. Heutzutage sind seine Verantwortlichkeiten verteilt über alle verschiedenen Aufgaben des Orgelbaus.

zum Verein

Der Verein Orgelland Carinthia wurde am 17.1.1998 gegründet.
ZVR 953201295

Mitglied werden

Wenn Sie Interesse an der Arbeit von Orgelland Carinthia bekommen haben und uns unterstützen wollen, dann folgen Sie hier einfach dem Link zum Mitgliedsformular

Für fördernde Mitglieder wird auf Wunsch eine Platzreservierung in unseren Konzerten vor-genommen. Bei Konzerten mit Eintritt beträgt die Ermäßigung 50%. Tonträger, die von OC produziert wurden, sind zum Sonderpreis erhältlich.Auf Kursbeiträge, Publikationen sowie alle anderen zusätzlichen Artikel werden großzügige Ermäßigungen angeboten.

Weiters steht OC jederzeit für Informationen zu allen Fragen die Orgel betreffend zur Verfügung.

Soziale Netzwerke

Newsletter

Unser Newsletter bietet Ihnen interessante und aktuelle Neugikeiten zum Orgelland Carinthia. Verpassen Sie nichts und melden Sie sich jetzt kostenlos an!

Orgelland Carinthia

Offizielles Portal des Vereines Orgelland Carinthia
Copyright 2017

PLAYER