Karte einblenden

MUSICA SACRA 2010

14. August 2010, 20:00 bis 21:30
Dom St. Peter & Paul

THE VOICE

Tenor: Alexander Kaimbacher
An der Mathis-Orgel: Klaus Kuchling

Werke von H. Wolf, J. Alain, K. Estermann, Flor Peeters

Eintritt: 12,- € | freie Platzwahl

Jehan Alain (1911-1940

1re Fantaisie pour Orgue, JA 72 (1933)



Kurt Estermann (*1960)

Drei kleine geistliche Gesänge (1986)
für hohe Stimme und Orge
l

I.
Jauchzt vor Gott, alle Länder der Erde!
Spielt zum Ruhm seines Namens!
Verherrlicht ihn mit Lobpreis!
Sagt zu Gott: „Wie ehrfurchtgebietend sind deine Taten;
Vor deiner gewaltigen Macht müssen die Feinde sich beugen.“
Alle Welt bete dich an und singe dein Lob, sie lobsinge deinem Namen!

II.
Ich aber bleibe immer bei dir, du hältst mich mit deiner Rechten.
Du leitest mich nach deinem Ratschluss und nimmst mich (am Ende) auf in Herrlichkeit.
Was habe ich im Himmel außer dir?
Neben dir erfreut mich nichts auf der Erde.
Auch wenn mein Leib und mein Herz verschmachten,
Gott ist der Fels meines Herzens und mein Anteil auf ewig.

III.
Mein Herz ist bereit, o Gott, mein Herz ist bereit, ich will dir singen und spielen.
Wach auf meine Seele!
Wach auf, Harfe und Saitenspiel!
Ich will das Morgenrot wecken. Ich will dich vor den Völkern preisen, Herr, dir vor den Nationen lobsingen. Denn deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, deine Treue, soweit die Wolken ziehen.
Erheb dich über die Himmel, o Gott!
Deine Herrlichkeit erscheine über der ganzen Erde.
Hilf mir deiner Rechten, erhöre uns, damit die gerettet werden, die du so sehr liebst.



Jehan Alain (1911-1940

Variations sur un thème de Clément Jannequin, JA 118 (1937)



Hugo Wolf (1860-1903)

Spanisches Liederbuch
Für Orgel bearbeitet von Max Reger (1873-1916)


I.
Nun bin ich dein, Du aller Blumen Blume, Und sing allein Allstund zu deinem Ruhme; Will eifrig sein, Mich dir zu weih'n Und deinem Duldertume. Frau, auserlesen, Zu dir steht all mein Hoffen, Mein innerst Wesen Ist allezeit dir offen. Komm, mich zu lösen Vom Fluch des Bösen, Der mich so hart betroffen! Du Stern der See, Du Port der Wonnen, Von der im Weh Die Wunden Heil gewonnen, Eh' ich vergeh' Blick' aus der Höh, Du Königin der Sonnen! Nie kann versiegen Die Fülle deiner Gnaden; Du hilfst zum Siegen Dem, der mit Schmach beladen. An dich sich schmiegen, Zu deinen Füßen liegen Heilt allen Harm und Schaden. Ich leide schwer Und wohl verdiente Strafen. Mir bangt so sehr, Bald Todesschlaf zu schlafen. Tritt du einher, Und durch das Meer, O führe mich zu Hafen!


III. (Der Heilige Josef singt)
Nun wandre, Maria, nun wandre nur fort. Schon krähen die Hähne, und nah ist der Ort. Nun wandre, Geliebte, du Kleinod mein, Und balde wir werden in Bethlehem sein. Dann ruhest du fein und schlummerst dort. Schon krähen die Hähne und nah ist der Ort. Wohl seh ich, Herrin, die Kraft dir schwinden; Kann deine Schmerzen, ach, kaum verwinden. Getrost! Wohl finden wir Herberg dort. Schon krähen die Hähne und nah ist der Ort. Wär erst bestanden dein Stündlein, Marie, Die gute Botschaft, gut lohnt ich sie. Das Eselein hie gäb ich drum fort! Schon krähen die Hähne und nah ist der Ort.


IX.
Herr, was trägt der Boden hier, Den du tränkst so bitterlich? »Dornen, liebes Herz, für mich, Und für dich der Blumen Zier.« Ach, wo solche Bäche rinnen, Wird ein Garten da gedeihn? »Ja, und wisse! Kränzelein, Gar verschiedne, flicht man drinnen.« O mein Herr, zu wessen Zier Windet man die Kränze? sprich! »Die von Dornen sind für mich, Die von Blumen reich ich dir.«



Jehan Alain (1911-1940)

2e Fantaisie pour Orgue, JA 117 (1936)


Flor Peeters (1903-1986)

Speculum vitae – Mirror of Life
Tone Poem for Organ and Voice


I.Night
The night descends in sable splendor
Upon high peaks and wooded vale;
Sea’s languid waves bear craft and sail
With mystic calm and peace engender.
Whose voice hear we from far off sphere
Beyond the world of hosts nocturnal,
From starry heavens high, supernal,
And paved with gold to saints so dear?
‚Tis God who reigns in heav’nly glory,
Whose love ineffable descends
To men on earth, to foes and friends,
To anxious hearts, to young and hoary.

II.Morning
I worship Thee at first blush of the morning,
Dear Lord, when breaketh forth Thy golden sun
It’s daily course at steady pace to run,
All nature with it’s glorious rays adorning.
The fragant incense of all flow’ring nature
The silv’ry dew, refreshing glen and mead,
The joyous lark and all is singing bread
Laud God, the Lord, earth’s provident Creator.
The gentle Zephyrs cool the air at day break,
Join flowing brooks to chant a simple psalm
And bless the Name of Him who doth becalm
The storms of life and mitigate sore heartache.

III. Midday
The torrid heat of noon brings sloth and languor,
The towns, forlorn, deserted, seem to die;
But at the siren’s shrill and shrieking cry
Men leave their shops and haste to escape from danger.
Their vision fails, the sun doth scorch their marrow.
They’re bound soil which quivers from the heat;
Their spirit gone, their hearts low in defeat,
They trudge along, weighed down by grief and sorrow.
The air is heavy, heavy is their anguish,
Grave misery awaits them at their home.
Thus cares of life ne’er cease while earth we roam,
The strong persist, contrive the weak to vanquish.
Thrice blessed is the man who cheers the feeble,
Who proffers heart and goods to men forlorn,
Who prays and says: “Lord God, Thy grace adorn
My ev’ry act t’resist all pow’rs of evil.

IV. Evening
Be silent!
Hear the bells of Angelus ring, saying:
Pray! Day is gone,
Its winds now sigh,
Their course have run,
And blackbirds plaintive canticles sing.
The evening’s peaceful, calm, quiescent,
It spreads its pinions leisurely while Venus rises smilingly
To say: “The morrow will be pleasant.”
Ev’ning is quiet, still enchanting
To souls weighed down by grief and pain.
Abide, dear master, o sustain
When in death’s hour Thou peace art granting.


Publikationen & Links

zum Verein

Der Verein Orgelland Carinthia wurde am 17.1.1998 gegründet.
ZVR 953201295

Mitglied werden

Wenn Sie Interesse an der Arbeit von Orgelland Carinthia bekommen haben und uns unterstützen wollen, dann folgen Sie hier einfach dem Link zum Mitgliedsformular

Für fördernde Mitglieder wird auf Wunsch eine Platzreservierung in unseren Konzerten vor-genommen. Bei Konzerten mit Eintritt beträgt die Ermäßigung 50%. Tonträger, die von OC produziert wurden, sind zum Sonderpreis erhältlich.Auf Kursbeiträge, Publikationen sowie alle anderen zusätzlichen Artikel werden großzügige Ermäßigungen angeboten.

Weiters steht OC jederzeit für Informationen zu allen Fragen die Orgel betreffend zur Verfügung.

Soziale Netzwerke

Newsletter

Unser Newsletter bietet Ihnen interessante und aktuelle Neugikeiten zum Orgelland Carinthia. Verpassen Sie nichts und melden Sie sich jetzt kostenlos an!

Orgelland Carinthia

Offizielles Portal des Vereines Orgelland Carinthia
Copyright 2017

PLAYER