Karte einblenden

MUSICA SACRA 2010

31. Juli 2010, 20:00 bis 21:30
Dom St. Peter & Paul

Orgelkammermusik

Sopran: Nicola Proksch
Violine: Franz Markus Siegert
An der Mathis-Orgel: István Bán

Werke von J. S. Bach und S. Karg-Elert

Eintritt: 12,- € | freie Platzwahl

Programm


S. Karg-Elert (1877-1933)
Symphonischer Choral No.3 Op.87
„Nun ruhen alle Wälder”

J. S. Bach (1685-1750)
Passacaglia in c-moll BWV 582

S. Karg-Elert
Sanctus Op.48 B/1

J. S. Bach
„Herr Jesu Christ, dich zu uns wend” BWV 709

S. Karg-Elert
Der erste Psalm ohne Op.z

J. S. Bach
Chaconne in d-moll BWV 1004

S. Karg-Elert
Sinfonische Kanzone No.1 Op.85
(Kanzone und Toccata)




Nicola Proksch wurde in Wien geboren, wo sie bei KS Hilde Rössl-Majdan und danach an der Musikuniversität bei Prof. Klaushofer Gesang studierte. 2004 gewann sie den Publikumspreis des Internat. Operettenwettbewerbs Nico Dostal. Bereits während ihrer Studienzeit sang sie Kirchenkonzerte mit Musik von Schütz bis Radulescu in Wien und Niederösterreich. 2005 debütierte sie als Dalinda in Händels Oper Ariodante. Als Gilda in G. Verdi´s Rigoletto war sie auf Japantournee. Nach ihrem Studium war die Koloratursopranistin Mitglied des Opernstudios der Komischen Oper Berlin, wo sie als Barbarina und Chloe in Pique Dame auf der Bühne stand. Die Königin der Nacht sang sie ua im Theater Bremen und in der Volksoper Wien, Najade in R. Strauss Ariadne auf Naxos in der Volksoper und in der Oper in Zürich. Bei Operngalakonzerten sang sie unter anderem die Wahnsinnsarie der Lucia di Lammermoor und die Glöckchenarie aus Lakmé.

Nicola Proksch studierte in Wien an der Musikuniversität bei Prof. Klaushofer Gesang. 2004 gewann sie den Publikumspreis des Internat. Operettenwettbewerbs Nico Dostal. Ihr Operndebüt gab sie 2005 in Wien als Dalinda in Händels Ariodante. Als Gilda in G.Verdis Rigoletto war sie auf Japantournee. Als Königin der Nacht war sie in Bremen und Wien zu hören. Als Najade in Strauss Ariadne debütierte sie als Einspringerin in Zürich.


Franz-Markus Siegert, 1981 in Dresden geboren ist seit Mai 2009 zweiter Konzertmeister des Radio-Symphonie Orchesters Wien. Er studierte bei Prof. Christian Altenburger an der Universität für Musik und darstellende Kunst, wo er im März 2009 sein Magisterstudium mit Auszeichnung abschloss. Bis 2008 war er Konzertmeister des Gustav-Mahler Jugendorchesters und erhielt Einladungen als Gastkonzertmeister der Bayerischen Staatsoper, des Bayerischen Staatsorchesters und des Philharmonia Orchestras London. Bis 2009 war er außerdem Mitglied von Claudio Abbados Orchestra Mozart in Bologna und substituierte an der Wiener Staatsoper und im Orchester der Wiener Philharmoniker. Wichtige künstlerische Anregungen erhielt er außerdem durch Meisterkurse in Aspen, Colorado bei Dorothy Delay und Kurt Sassmannshaus, sowie durch Meisterkurse bei Alfred Altenburger, Ulf Schneider und Michael Schnitzler.
Franz-Markus Siegert war Stipendiat der Deutsche Stiftung Musikleben, der Stiftung Gustav-Mahler – Musik und Jugend, der Stiftung Villa Musica (Rheinland Pfalz) und der schweizer Thyll-Dürr Stiftung und erhielt den Förderpreis der Europäischen Kulturstiftung. Seit 2008 obliegt ihm, zusammen mit der Cellistin Maria Grün, die künstlerische Leitung der Sonntagskonzerte der Ensembles des Gustav-Mahler-Jugendorchesters im Museum Liechtenstein, Wien.

Publikationen & Links

zum Verein

Der Verein Orgelland Carinthia wurde am 17.1.1998 gegründet.
ZVR 953201295

Mitglied werden

Wenn Sie Interesse an der Arbeit von Orgelland Carinthia bekommen haben und uns unterstützen wollen, dann folgen Sie hier einfach dem Link zum Mitgliedsformular

Für fördernde Mitglieder wird auf Wunsch eine Platzreservierung in unseren Konzerten vor-genommen. Bei Konzerten mit Eintritt beträgt die Ermäßigung 50%. Tonträger, die von OC produziert wurden, sind zum Sonderpreis erhältlich.Auf Kursbeiträge, Publikationen sowie alle anderen zusätzlichen Artikel werden großzügige Ermäßigungen angeboten.

Weiters steht OC jederzeit für Informationen zu allen Fragen die Orgel betreffend zur Verfügung.

Soziale Netzwerke

Newsletter

Unser Newsletter bietet Ihnen interessante und aktuelle Neugikeiten zum Orgelland Carinthia. Verpassen Sie nichts und melden Sie sich jetzt kostenlos an!

Orgelland Carinthia

Offizielles Portal des Vereines Orgelland Carinthia
Copyright 2017

PLAYER