Karte einblenden

EVENSONGS

20. Oktober 2007, 19:00 bis 20:15
Dom St. Peter & Paul

ORGEL MACHT KLANG 2007

Feierliche Vesper mit Dompfarrer Dr. Jakob Ibounig

Kärntner Madrigalchor Klagenfurt
Leitung: klaus Kuchling

an der Mathis-Orgel: Peter Planyavsky


Eintritt: frei


Programm:

Edward C. Bairstow (1874-1946)
Blessed City, heavenly Salem von Bairstow

Eröffnung:

Hymnus: "Singt dem Herrn ein neues Lied!" - Gotteslob Nr. 268 1-4


1. Psalm:
Charles Villier Stanford (1852-1924)
Jubilate Deo aus op. 10

2. Psalm:
Peter Planyavsky (*1947)
Psalm 119b - in modo Britannico

Canticum:
John Stainer (1840-1901)
I saw the Lord

Lesung

John Rutter (*1945)
The Lord bless you and keep you

Predigt

Magnificat:
„ Den Herren will ich loben“ - Gotteslob Nr. 261
2. Strophe - Chor

Gebet

Charles Villier Stanford (1852-1924)
Nunc dimittis aus op. 12

Fürbitten:
Charles Villier Stanford (1852-1924)
Kyrie aus op. 10

Vater unser

Segen

Henry Balfour Gardiner (1877-1950)
Evening Hymn



Der "Evensong" ist das anglikanische Pendant zu unserer gewohnten Vesper. Der Ablauf ist ganz ähnlich, nur kommt noch das "Nunc dimittis"
(der Lobgesang des Simeon) dazu, das bei uns in der Spätabend-Gebetszeit seinen Platz hat; diese "Komplet" gibt es aber in der anglikanischen Tradition nicht. Der Evensong wird dort als sehr gewichtiger Gottesdienst betrachtet; der musikalische Aufwand ist oft beträchtlich.
Die wichtigen anglikanischen Kirchen in England (aber auch in Nordamerika, dort "Episcopal Church" genannt) haben bis zu fünfmal pro Woche einen vom vierstimmigen Chor gestalteten Evensong.
Nach einem allmählichen Niedergang der Chorkultur in England begann gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein Aufschwung, der bis heute anhält.
Gerade aus der Zeit der Spätromantik stammt daher auch ein beträchtlicher Grundstock an Evensong-Musik, der charakteristisch für diese Liturgie geworden ist. Der Chor wird von der orchestral verwendeten Orgel begleitet; ständiger Wechsel der Klangfarben gehört ebenso dazu wie eine gewisse Zungenbetontheit. Mit einer Orgel ohne Spielhilfen ist diese ansprechende Musik nur sehr schwer zu realisieren; die Klagenfurter Domorgel hat ab sofort eine Setzeranlage, mit deren Hilfe die reiche Klangpalette optimal und ökonomisch ausgeschöpft werden kann. Der Evensong ist ein Beispiel für ein ganzes Panorama an Musik, die jetzt auch im Dom aufgeführt werden kann.

Publikationen & Links

zum Verein

Der Verein Orgelland Carinthia wurde am 17.1.1998 gegründet.
ZVR 953201295

Mitglied werden

Wenn Sie Interesse an der Arbeit von Orgelland Carinthia bekommen haben und uns unterstützen wollen, dann folgen Sie hier einfach dem Link zum Mitgliedsformular

Für fördernde Mitglieder wird auf Wunsch eine Platzreservierung in unseren Konzerten vor-genommen. Bei Konzerten mit Eintritt beträgt die Ermäßigung 50%. Tonträger, die von OC produziert wurden, sind zum Sonderpreis erhältlich.Auf Kursbeiträge, Publikationen sowie alle anderen zusätzlichen Artikel werden großzügige Ermäßigungen angeboten.

Weiters steht OC jederzeit für Informationen zu allen Fragen die Orgel betreffend zur Verfügung.

Soziale Netzwerke

Newsletter

Unser Newsletter bietet Ihnen interessante und aktuelle Neugikeiten zum Orgelland Carinthia. Verpassen Sie nichts und melden Sie sich jetzt kostenlos an!

Orgelland Carinthia

Offizielles Portal des Vereines Orgelland Carinthia
Copyright 2017

PLAYER